Unser Heilkunde Blog - Björn Höhne, ein ganz besonderer Volleyballspieler vom Amriswil Team - Lindarenmed

Haben Sie unser Heilkunde-Magazin schon kennengelernt? Hier gehts weiter

Go to account settings
15 Feb 2021

Björn Höhne, ein ganz besonderer Volleyballspieler vom Amriswil Team

Björn Höhne, ein ganz besonderer Volleyballspieler vom Amriswil Team

Foto: Olivier Zeller

 

Lieber Björn du spielst schon seit klein auf Volleyball. Aber wie kam es eigentlich dazu, dass du angefangen hast Volleyball zu spielen?

Ich selbst komme aus einer quasi reinen Fussball Familie und habe dementsprechend auch mit sechs Jahren damit begonnen. Zwischen meinem zehnten und 13. Lebensjahr habe ich dann angefangen viele andere Dinge zu probieren, unter anderem auch Basketball und Handball. Letztlich habe ich mich dann aber mit 14 Jahren fürs Volleyball entschieden.

Heute bist du ein sehr erfolgreicher Volleyballspieler. Bist mit der Mannschaft  Berlin Recycling Volleys Deutscher Meister geworden und hast jetzt 1-Jahres-Vertrag mit Lindaren Volley Amriswil. Wie kann man sich so ein Alltag eines Profi Volleyballspielers vorstellen?

Meine Vormittage sind unter der Woche täglich mit verschiedenen Trainingseinheiten gespickt. Je nach Saison-Phase mehr oder weniger intensiv und spezifisch. Die Ruhe- und Erholungsphasen wie der Mittag sind für den Körper sehr wichtig bevor es dann jeden Abend in der Woche 2h Vollgas in das Mannschaftstraining geht. Da wir Samstag oft Spiele haben, ist dann der Sonntag komplett frei.

Foto: Olivier Zeller

Wie oft sollte man pro Woche trainieren, um immer in Spitzenform zu bleiben? 

Eine genaue Formel gibt es dort natürlich nicht, um sagen zu können was das optimale Pensum ist, aber es ist sehr wichtig während einer Saison nicht zu viele verschiedene Trainingsintervalle anzuwenden. Dort gilt wie bei vielen Dingen im Leben: eine gewisse Routine für den Körper erzeugt das beste Resultat am Ende.

Wenn man mehrere Male am Tag trainieren muss, welche Dinge müssen beachtet werden, dass man sich nicht übertrainiert oder ermüdet? Gibt es da Basics die man beachten muss?

Wichtig ist es zu wissen, wann man auf seinen Körper hören sollte und wann man über seine Grenzen hinaus pushen muss. Aber natürlich sind Essen, genügend Erholung und ein guter Nachtschlaf von extremer Wichtigkeit.

Wie sieht so eine Ernährung eines Volleyballspielers aus? Legt ihr viel Wert auf eine vitaminreiche und ausgewogene Ernährung? 

Der Sport Volleyball an sich ist schwer in gewisse Kategorien einzuordnen. Man hat bestimmte Endurance-Phasen und braucht dementsprechend eine gute Ausdauer. Man braucht Kraft und Muskeln, aber es ist trotzdem keine reine Kraftsportart. So muss also auch die Ernährung gestaltet werden. Genug Proteine und Kohlenhydrate sind wichtig und es sollte trotzdem leicht und flexibel gestaltet werden. 

Du bist Spitzensportler und suchst wahrscheinlich immer wieder nach passenden Supplementen?  Nach welchen Qualitätskriterien suchst du dir die Produkte aus, auf was achtest du dabei? Welche Ergänzungsmittel nimmst du täglich zu dir?

Wichtig für mich als Spitzensportler sind Reinheit und Qualität der Supplements. Doping ist immer ein wichtiger Punkt – dies ist ein absolutes No-Go. Aus diesem Grund müssen die Produkte viele Kriterien erfüllen, um für die Einnahme geeignet zu sein. Genügend Vitamin D kombiniert mit Vitamin K und Omega 3 sind in den dunklen Jahreszeiten sehr wichtig. Vitamin B12 und Magnesium sind für Sportler auch nicht zu verachten. 

Wenn ich das so höre, dann merk ich, dass so ein Tag schon sehr anstrengend und stressig werden kann für den Körper. Als Athlet sollte man stets ausgeglichen sein und Ruhephasen einlegen, um die Verletzungsgefahr zu verringern. Wie hilfst du dir mit dem Druck umzugehen?

Mit dem Druck umzugehen, ist eine Eigenschaft die man sich im Laufe der Karriere aneignet und immer weiter daran arbeitet, um mental so stark wie möglich zu sein. Bei der mentalen und körperlichen Erholung helfen mir sehr gut Ausflüge mit meiner Familie und die Natur. Und auch ein entspannter Abend in der Sauna und Whirlpool kann immer helfen den Stress zu reduzieren.

Was machst du in deiner Freizeit, wenn die Volleyball Saison vorbei ist?

Ausserhalb der Saison geniesse ich das Leben gerne in vollen Zügen. Essen gehen, Abende mit Freunden, grillen mit der Familie. Sport in der Natur und Hochseeangeln finden immer einen Platz in meinem Sommer. 

Vielen Dank Björn Höhne für deine Zeit. Wir wünschen dir und deinem Team weiterhin alles gute bei den nächsten Spielen und toi toi toi!

Einen ersten Kommentar schreiben...

Your email address won't be visible to the public

Neueste Artikel

  1. Die Gefahr von Übergewicht & Diabetes Typ 2

    Die Gefahr von Übergewicht & Diabetes Typ 2

  2. Gesundheitstipps für eine bessere Durchblutung

    Gesundheitstipps für eine bessere Durchblutung

  3. Tipps und Tricks für eine bessere Durchblutung

    Tipps und Tricks für eine bessere Durchblutung

  4. Die 7 Regeln für eine erfolgreiche Gewichtskontrolle

    Die 7 Regeln für eine erfolgreiche Gewichtskontrolle

  5. Heilkunde ABC

    Heilkunde ABC

Ihr Warenkorb — 0

Ihr Warenkorb ist momentan leer

anmelden

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »